Kategorie-Archiv: Tipp

Winterreifen-Pflicht: Was gilt wo?

Winterreifen bieten bei winterlichen Straßenverhältnissen die höchste Sicherheit. Seit dem 4. Dezember 2010 besteht in Deutschland Winterreifenpflicht. Dies bedeutet für die Autofahrer, dass bei Eis und Schnee ausschließlich M+S Reifen benutzt werden dürfen.

Copyright: Fotolia

Der Begriff Winterreifen wird dabei jedoch in der Straßenverkehrsordnung nicht ausdrücklich genannt. Wichtig ist, dass auf einem Auto, Reifen mit dem M+S Symbol aufgezogen sind. In allen Reifen Online Shops sind die auch gekennzeichet. Immerhin besitzen diese Autoreifen ein ausgeprägtes Reifenprofil, um bei winterlichen Straßenverhältnissen einen hohen Grip zu gewährleisten.

Generelle Winterreifenpflicht ist für den Zeitraum zwischen Oktober und März des darauffolgenden Jahres vorgesehen. Auch hier hat die Straßenverkehrsordnung keinen genauen Zeitraum festgelegt. Die Winterreifenpflicht gilt für alle Pkw, Lkw, Busse und Motorräder.

Wer im Winter noch mit Sommerreifen unterwegs ist, dem droht bei einer Kontrolle ein erhöhtes Bußgeld. Bei einer Behinderung des Verkehrs durch eine falsche Bereifung werden 80 Euro plus 1 Punkt in Flensburg, vorher 40 Euro, fällig. Aber auch der Versicherungsschutz kann gefährdet werden, wenn man mit Sommerreifen unterwegs ist.

Die Versicherungen können bei einem Unfall sogar ganz die Zahlung verweigern, wenn die Reifen die Ursache für einen Unfall waren. Wichtig ist, dass auch Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind, in Deutschland bei Nässe und Schnee entsprechende M+S Reifen besitzen müssen.

Die Polizei kann durch einen Blick auf die Profiltiefe sofort erkennen, ob Sommerreifen benutzt werden. Übrigens sollten Autofahrer nicht nur auf die richtigen Reifen achten, sondern einen Blick auch auf die richtige Profiltiefe legen. Vorgeschrieben sind zwar nur 1,6 Millimeter, jedoch rät der ADAC aus Sicherheitsgründen zu einer Profiltiefe von bis zu 4 Millimetern. Mit einer 2-Euro-Münze kann man feststellen, ob das Profil ausreichend ist. Hierbei sollte der silberne Rand nicht mehr sichtbar sein.

Insoweit ist es besonders wichtig, rechtzeitig bis spätestens November die Winterreifen aufziehen zu lassen. Auch Ganzjahresreifen mit dem Schneeflockensymbol sind für diese Regelung geeignet. Sie müssen durch die ganzjährige Beanspruchung aber noch ein ausreichendes Profil aufweisen. In Bayern und insbesondere in bergigen Regionen sind zudem bei Eis und Schneeglätte zusätzlich noch Schneeketten vorgeschrieben.

Eine geeignete Bereifung bei tiefen Temperaturen, bei Schneematch, Schneeglätte und winterlichen Straßenbedingungen findet man auch in einer Übersicht beim AUTOBILD Winterreifentest.

Ausnahme in 2013: Wechsel der KFZ-Versicherung noch bis zum 2.12.2013 möglich

Am 30. November 2013 endet eigentlich die Wechselfrist für Kfz-Versicherungen. Doch wer die KFZ-Versicherung für seinen VW Polo jetzt noch wechseln will, muss schnell kündigen – oder nutzt die Ausnahmen, die ich hier heute vorstelle.

Neben den normalen Formalien wie die entsprechende Versicherungsscheinnummer sowie die eigenhändig Unterschrift, muss das Kündigungsschreiben spätestens einen Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres beim Versicherer eingehen. Im Normalfall ist das Versicherungsjahr mit dem Kalenderjahr identisch.

Die Kündigung muss dem Versicherer also spätestens am 30. November vorliegen – aber eine Ausnahme gibt es dieses Jahr: Denn 2013 verlängert sich die Frist bis zum Montag, den 2. Dezember 2013, da der 30. November auf einen Samstag fällt.

Für die Wahrung der Kündigungsfristwahrung ist der Posteingang beim Versicherer entscheidend – nicht das Datum auf dem Poststempel. Das Kündigungsschreiben sollte also immer rechtzeitig und am besten per Einschreiben mit Rückschein an den Versicherer geschickt werden.

Übrigens: Auch Autofahrer, die den Wechseltermin verpasst haben, können noch ihre Versicherung wechseln – wenn die Versicherung den Beitrag erhöht hat, besteht nämlich ein Sonderkündigungsrecht. Innerhalb von vier Wochen nach Zustellung der Rechnung kann man die alte Versicherung kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln.

Was auch immer für Euch zutrifft, ein Versicherungsvergleich lohnt sich in jedem Fall. Wenn der errechnete Beitrag wirklich entscheidend günstiger ist, lohnt sich ein Versicherungswechsel. Der ist wie oben beschrieben ja sehr einfach und geht schnell.

P.S.: Ihr könnt direkt hier im VW Polo Blog einen Tarifvergleich machen – hier steht Euch der Tarifrechner von Tarifcheck24 zur Verfügung. Oder ihr nutzt den Service von transparo:

Dort erhalten die ersten 5, die über diesen Link eine KFZ-Versicherung abschließen, zusätzlich einen 30 Euro Amazon-Gutschein. Gebt bei Vertragsabschluss einfach folgenden Code ein: 81DZYCQ9CT1H

Tipp: Jetzt noch KFZ-Versicherung wechseln und sparen – 30 Euro Amazon-Gutschein bei transparo sichern (für die ersten 5 Neukunden)

Alle Jahre wieder… – heißt es nicht nur im Weihnachtsstress sondern auch „Augen auf“ bei der Beitragsrechnung der KFZ-Versicherung für das nächste Jahr. Ich wechsle für meinen Polo eigentlich jedes Jahr meinen KFZ-Versicherer – zum einen, weil es echt einfach und bequem per Tarifvergleich geht und auf der anderen Seite kann man eigentlich immer einiges an Geld sparen.

Kündigung der KFZ-Versicherung
Foto: © vw-polo.net

Ich war bei der AdmiralDirekt und nachdem diese die Beitragsaufstellung für das nächste Beitragsjahr geschickt hat (und dort trotz jeweils besserer Schadenfreiheitsklassen in der Haftplicht und Vollkasko eine deutliche Beitragserhöhung angekündigt wurde), habe ich darauf hin gleich zum Jahresanfang gekündigt. Eine Musterkündigung habe ich Euch auch hier zum Download hinterlegt.

Was viele nicht wissen: Man kann nicht nur zum ominösen 30.11. eines jeden Jahres die KFZ-Versicherung kündigen (also praktisch zur normalen Künidungsfrist von 1 Monat zum Vertragsende), sondern auch außerordentich kündigen, wenn z.B. – wie in meinem Falle – sich die Beiträge erhöhen oder eine Schadensfall reguliert wurde (siehe ebenfalls Musterkündigung).

Ich bin jetzt zur HUK gewechselt, da dort nicht nur deutlich weniger Beitrag fällig wurde, sondern ich mir dabei auch noch den Luxus eines Rabattschutzes leisten konnte. Und das bei ca. 60 Euro weniger Beitrag! Ich verliere bei einem Schadensfall also nicht meine bis dato erarbeiteten Schadenfreiheitsklassen, was wiederum einen höheren Beitrag bedeuten würde.

Mit einem KFZ-Versicherungsvergleich kann man also relativ einfach und ohne Aufwand Geld sparen – und sich im Zweifelsfall sogar einige Vertagsdetails zusätzlich gönnen und trotzdem weniger zahlen. Ihr könnt direkt hier im VW Polo Blog einen Tarifvergleich machen – hier steht Euch der Tarifrechner von Tarifcheck24 zur Verfügung.

30 Euro Amazon-Gutschein bei transparo

Ihr könnt aber auch den Service von transparo nutzen: Dort werden auch Versicherungen wie die HUK, HDI und Co. gelistet. Übrigens: Die ersten 5, die über diesen Link bei transparo eine KFZ-Versicherung abschließen, erhalten zusätzlich einen 30 Euro Amazon-Gutschein.

Gebt bei Vertragsabschluss einfach folgenden Code ein: 81DZYCQ9CT1H

Urlaubstipp: Werkstatt suchen und Auto urlaubsfit machen

Wie ihr vielleicht wisst, steht demnächst für meinen Polo wieder eine längere Urlaubsreise auf dem Plan. Einmal von Nordbayern an die Cote d`Azur, per Fähre nach Korsika und das Ganze dann natürlich wieder zurück.

Meistens mache ich vor so großen, längeren Fahrten immer gerne einen Urlaubscheck. Dabei werden von einer Fach-Werkstatt die wichtigsten Verbrauchsmittel und Verschleißteile geprüft: Also so was wie Bremsen, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit, Klimaanlage, Reifendruck usw.

So ein Urlaubs-Check wird von den meisten Werkstätten angeboten, kostet im Normalfall nicht viel (ca. 15 Euro, meistens als Festpreis, aber ohne Material) und bringt zumindest eine Mindestmaß an Sicherheit vor der Urlaubsplanung. Sicher, vor größeren Pannen ist man dadurch dennoch nicht gefeit, aber immerhin sind die anfälligsten Teile geprüft.

Und natürlich steht auch diesmal steht wieder ein Urlaubsscheck für meinen VW Polo an. Nachdem aber meine Vertragswerkstatt hoffnungslos überlastet war und ich deshalb keinen Termin mehr vor meinem Urlaub bekommen habe, musste ich mich nach Alternativen umschauen: Und das sind in dem Fall die großen Werkstattketten, die eigentlich in jeder Stadt zu finden sind.

Neu war mir aber ein Werkstattverbund, wie es z. B. „Autofit“ ist: Unter diesem Namen finden sich mehrere Meister-Werkstätten, die einem gleichen Konzept und Serviceanspruch unterstehen. Auch hier stehen natürlich den Kunden verschiedene Partner-Werkstätten an unterschiedlichen Standorten zur Verfügung.

Will man eine Autofit Werkstatt suchen, geht man einfach auf die Homepage und gibt seine PLZ oder Ort ein und schon werden die verschiedenen Autofit-Vertragswerkstätten in der Nähe aufgelistet. In meinem Fall (Nürnberg) hatte ich natürlich eine gute Auswahl und habe auch direkt einen Termin ausmachen können – meine Urlaubsreise ist also gesichert.

Für kleinere Reparaturen und eben diese oft kurzfristig auftretenden Serviceleistungen wie Karosseriearbeiten, Öl-/Batteriewechsel, Teileeinbau etc. eignen sich solche Partner-Werkstätten, die einem Verbund oder einer Kette angehören, hervorragend.

Für meine Jahresinspektion greife ich aber weiterhin auf meine Vertragswerkstatt zurück – nicht nur aus Vertrauen und Gewohnheit, sondern allein schon aus dem Grund, weil die direkt um die Ecke ist. Dieser Vorteil ist nun mal unschlagbar.

Tipp: Jetzt Sommerreifen günstiger kaufen und dabei Geld und Benzin sparen

Wer den VW Polo Blog kennt weiß, dass ich um diese Jahreszeit immer gerne einen Hinweis liefere, sich am besten bereits jetzt um Reifen zu kümmern – sofern natürlich die jetzigen Sommerreifen für die nächste Saison nicht mehr taugen.

Wer aktuell Sommerreifen kauft, kann vielerorts schon auf günstige Angebote zurückgreifen: Die Saison hat fast ihren Höhepunkt erreicht und die Lager der Hersteller sind voll bzw. sollen leerer werden. Man kann jetzt auf gute Angebote von aktuellen Reifenmodellen der Saison 2013 hoffen, denn viele Modelle sind bereits reduziert und werden günstiger abgegeben. So werden neue Lagerfläche für die kommende Winterreifen-Saison geschaffen.

Aber man kann bei den Sommerreifen nicht nur durch den anti-zyklische Kaufrhythmus sparen, sondern auch direkt durch die richtige Wahl des idealen Reifens. Mit den richtigen Sommerreifen lässt sich auch Benzin und Geld sparen: Viele Reifenmischungen bieten inzwischen einen deutlichen Einspareffekt beim Benzinverbrauch – hier lohnt es sich also zweimal hinzuschauen, um bei Bedarf sogar das eventuell etwas teurere Reifenmodell zu wählen und so in den nächsten Jahren an Sprit zu sparen.

Ein weiterer Kostenspar-Faktor ist natürlich auch die Marktrecherche bzw. der Preisvergleich im Internet. Je nach Saison lassen sich sowohl Internet als auch bei Sonderangeboten von Händlern vor Ort beim Sommerreifen-Kauf bis zu 50% sparen. Große Anbieter wie Mister Grip bieten dazu versandkostenfreie Lieferung und die Montage der Reifen bei Service-Partnern vor Ort.

Wie ihr Euch auch entscheidet, nutzt die Zeit und schaut Euch frühzeitig und am besten anti-zyklisch nach neuen Reifen um. Die werkseitige Bereifung meines neuen Polos (ich hab meinen Polo im Winter abgeholt) wird wohl auch nur noch für diese Wintersaison reichen – ratet also mal, was ich im Winter 2013/14 machen werde;)

Tipp: Wie man die richtige Ersatzbatterie für den neuen VW Polo findet

Liebe Leser vom VM Polo Blog, heute gibt es mal wieder einen kleinen Bericht in eigener Sache: Nachdem ich meinen „neuen“ VW Polo nun schon seit fast 3,5 Jahren besitze, habe ich natürlich schon so einiges an Urlaubsfahrten mit ihm (und er mit mir) durchgemacht.

Nach einer Südfrankreich-Tour (ca. 2.500 km) und einem Italien-Abstecher (ca. 1.500 km) ist dieses Jahr die schöne Insel Korsika dran: Mein Polo wird die französischste aller Inseln erobern, inklusive Fähr-Transfer und so mancher Bergstraße. Damit ich da einigermaßen sicher unterwegs bin, lasse ich vor so großen Touren von meiner VW–Werkstatt des Vertrauens meistens einen Urlaubs-Check durchführen: Flüssigkeiten, Verschleißteile, Klimaanlage usw.

So habe ich es auch diesmal gemacht, und zum Glück war nichts Größeres dabei. Allerdings wurde mir nahe gelegt, mich alsbald um eine neue Batterie zu kümmern, da die jetzige (originale) wohl nicht mehr so viel Power hat. Das finde ich schon etwas komisch, bei einem Neuwagen und nach nur 3,5 Jahren (wenn auch in letzter Zeit vermehr Kurfahrten unter 20 km).

Aber gut, so musste ich mich also nach einer Autobatterie für den VW Polo 6R erkundigen. Hier mein Recherche-Ergebnisse: Werkseitig ist in meinem Diesel wohl eine Batterie mit 61 Ah (Amperestunden) verbaut, für einen Benziner reichen dagegen Batterien mit nur 44 Ah. Achtung: Für BlueMotion-Modelle sowie den Polo GTI sind wiederum Batterien mit anderen Amperestunden werkseitig verbaut.

Natürlich sollte man sich Zeit bei der Recherche nehmen und auch nicht die erstbeste Batterie aus dem Baumarkt kaufen. Auch hier hilft eine Beratung beim KFZ-Händler. Dort bin ich dann auch fündig geworden, auch wenn man heutzutage natürlich solche Ersatzteile auch einfach und schnell im Internet kaufen kann.

Auf die Angabe der Amperestunden-Werte sollte man also bei der Suche oder dem Kauf einer Ersatzbatterie achten. Inzwischen findet man auch online gute und günstige Autobatterien , so z.B. bei Batterium, wo man in einer Suchmaske direkt nach Hersteller, Baujahr und Modell filtert und direkt die passenden Batterien verschiedenster Hersteller und Preisspannen angezeigt bekommt (in meinem Fall:  2010er Polo 6R, 1.4l TDI, 90 PS).

Grundsätzlich gilt aber wie so oft auch bei Autobatterien: Lieber etwas mehr investieren, als nach 2-3 Jahren wieder eine neue Batterie kaufen zu müssen. Unter 70-80 Euro sollte man also nicht unbedingt zugreifen.

Tipp: Online günstige Lichtmaschine für den VW Polo kaufen

Nachdem meine Empfehlungen zu den Polo-Ersatzteilen ganz gut ankamen, habe ich nun erneut die Möglichkeit über einen Ersatzteile-Shop zu berichten. Die Themen Chiptuning und Bremsscheiben für den Polo habe ich bereits beackert, deshalb nehme ich mich heute mal der Lichtmaschine an.

Bei wem schon mal die Elektrik den Dienst verweigert hat oder der Polo einfach nicht mehr ansprang, weiß dass die Lichtmaschine eines der wichtigsten und leider auch anfälligsten Bauteile ist. Wenn die Lichtmaschine defekt ist und man in den sauren (teuren) Apfel beißen muss, um sie zu ersetzen, ist froh wenn er günstige Ersatzteile in Originalqualität bekommt.

Originale Lichtmaschinen – aber generalüberholt
Für diesen Fall habe ich beispielhaft den Lichtmaschinen-Shop unter lima-shop.de ausgemacht, der qualitativ hochwertige Bosch Lichtmaschinen anbietet, die ebenso wie die notwendigen, zusätzlichen Ersatzteile allesamt generalüberholt wurden. Jede Bosch Lichtmaschine wird nach dem Reparieren auf Funktion und Leistung getestet und erhält ein Prüfsiegel mit der Unterschrift des Prüfers.

Generalüberholt heißt in diesem Fall, dass bei der Lichtmaschine für das Auto alle Verschleißteile wie z.B. Kugellager, Schleifringe, Regler, Dioden, Lagersitze, Riemenscheiben usw. geprüft und bei Defekt oder Verschleißanzeichen während der Reparatur gegen neue Qualitätsteile ersetzt wurden. Dies ermöglicht es, die Kosten der Instandsetzung für eine Lichtmaschine auf ein Minimum zu senken.

Bis zu 40% Ersparnis und Garantieverlängerung möglich
So bietet der Shop z. B. Teile wie eine Gleichstromlichtmaschine teilweise um 40% günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller bei den originalen Ersatzteilen an. Auf Wunsch (und gegen Aufpreis natürlich) ist auch eine Garantieverlängerung von 2 auf 3 Jahre möglich.

Was ich richtig gut finde, ist dass der Shop auch gleich ein Forum mitanbietet, bei dem Reparaturtipps, Anleitungen und Fragen diskutiert werden können. Das kenne ich so bisher nicht und halte ich für einen tollen Kundenservice über die „normale“ Beratungsleistung“ hinaus.

Ich hoffe nicht, dass mein Polo sobald eine neue Lichtmaschine braucht, aber es ist gut zu wissen, wo man im Internet günstig an solche Teile rankommt. Und es zeigt sich, dass man sich mit bestimmten Kundenvorteilen (wie etwa der Nutzung eines Forums und die Möglichkeit zusätzliche Garantieleistungen zu erhalten) als Online-Ersatzteile-Anbieter von der zumeist großen Konkurrenz abheben kann.

Tipp: Punkte sammeln gegen den Spritpreis-Wahn

Nachdem pünktlich zu den Pfingstferien die Spritpreise wieder kräftig angezogen haben, wollte ich mich mal nach den besten Möglichkeiten umschauen, wie man dennoch mit einem guten Gefühl zur Tankstelle fahren kann.

Die momentan beste Alternativen bieten dabei wohl die diversen Bonuspunkte-Anbieter. Egal ob Postbank-Kundenrabatt oder ADAC-Mitgliedschaft, die Auswahl ist groß. Einen besonderen Service bieten auch die Aral CardPlus, eine Tankkarte für Pkw und Transporter, mit der man z. B. bargeldlos an den teilnehmenden Tankstellen in Deutschland und Europa bezahlen kann.

Dazu lassen sich anhand der Daten der Cardplus Tankkarte auch Verbrauch und Kosten optimal kontrollieren und analysieren. Das gilt nicht nur für Vielfahrer und beispielsweise bei Fuhrparks von Unternehmen, sondern auch als Tankkarte für den Lastkraftverkehr.

Ein weiterer Vorteil ist die Entrichtung und Abrechnung der Mautgebühren für Autobahnen, Brücken und Straßentunneln über die Kundenkarte. Wenn man auf diese Features tatsächlich Wert legt, dann macht der Einsatz von Tankkarten vor allem im gewerblichen Kraftfahrtverkehr und im Fuhrpark-Management von Unternehmen absolut Sinn.

Für den „normalen“ Autofahrer lohnt sich die Aral CardPlus aber auch, da mit dem großen Bonusprogramm-Anbieter „Payback“ zusammenarbeitet wird. Hier lassen sich also neben den ganzen anderen Vorteilen gleichzeitig Bonuspunkte sammeln und so wenigstens etwas gegen die teuren Spritpreise tun. Vielleicht ist es nur ein kleiner Trost, aber immerhin besser als ohne Mehrwert von der Tankstelle zu fahren.

Test: Autoteile für den neuen VW Polo online kaufen

Vor einiger Zeit habe ich ja schon über den Kauf von Autoteilen im Internet bzw. in Online-Shops gepostet und eine erste Suche gestartet. Wichtig ist mir dabei zu erfahren, ob und wann es dort auch Autoteile für den neuen VW Polo gibt.

Bei meinen Recherchen bin ich auch auf weitere Seiten gestoßen. Eine davon ist AutoteileXXL: Ähnlich wie der schon beschriebenen Seite findet sich unter autoteilexxl.de/vw eine Übersicht aller verfügbaren Autoteile aus der Volkswagen Modellpalette. Man klickt nur das entsprechend gesuchte Modell an und es öffnet sich eine Liste aller verfügbaren Ersatzteile, geordnet nach den Modellnummern und Modellbezeichnungen.

Was speziell den neuen VW Polo angeht, so findet man auf der Seite aktuell leider noch keine Ersatzteile. Das ist aber auch bei anderen Online-Autoteileshops so und liegt vermutlich daran, dass der VW Polo Typ 6R einfach noch zu „neu“ ist – obwohl er ja eigentlich schon seit 2009/2010 auf dem Markt ist.

Wenn man aber sein Modell gefunden hat, öffnet sich per Klick eine Drop-Down-Liste der einzelnen Modellausführungen – unterteilt nach PS, Hubraum und Baujahr. So findet man recht schnell das gewünschte Ersatzteile für den gewünschten Modelltyp. Und an Ersatzteilen gibt es da eine ganze Menge, wie man am Beispiel vom Polo 6N1 (55 PS, 1.3 Liter) sehen kann. Eine gute Übersicht findet sich auch im Autoteile-Katalog, dazu bitte einfach hier klicken.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass man online eine sehr große Auswahl aller möglichen Ersatzteile bekommt. Wenn man sich ein wenig auskennt, findet man so zielsicher die günstigsten Autoteile für seinen Wagen. Einzige Ausnahme ist momentan (?) leider nur der neue VW Polo: Denn hier sind online die Ersatzteile noch nicht wirklich verfügbar.

Dies sollte sich aber in naher Zukunft ändern. Denn auch der neue Polo kommt so langsam in die Jahre. Sobald ich Informationen darüber habe, wann und wo es Autoteile für den VW Polo 6R gibt, werde ich Euch hier informieren.

Fundstück: Das perfekte Weihnachtsgeschenk für den Motorfreund (Grafik)

Na, noch auf der Suche nach dem ultimativen Weihnachtsgeschenk für den Motor-Liebhaber eures Herzens? Soll es vielleicht ein Fahrsicherheitstraining sein – oder doch lieber einen Wackeldackel für die Kofferraum-Abdeckung?

Tja, bei der Suche nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk man kann so einiges falsch machen. Deshalb sei euch hier diese wunderbare Grafik von Toroleo ans Herz gelegt. Wer sich darin widerfindet, darf gerne kommentieren.

Mit diesem Post wünsche ich allen Lesern des VW Polo Blogs ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest – und mögen all Eure Weihnachtsgeschenkwünsche in Erfüllung gehen.



Mit freundlicher Genehmigung von Toroleo.de