Kategorie-Archiv: Polo R

Polo R WRC gewinnt „sport auto AWARD 2013“ (Kategorie Kleinwagen)

Die Leser der Zeitschrift „sport auto“ haben den Volkswagen Polo R WRC zum besten Sportler in der Kategorie der Kleinwagen (Serienklasse) gewählt. Damit erhält der Polo R WRC bereits vor seiner Markteinführung im September 2013 seine erste Auszeichnung.

Der Polo R WRC ist die Serienvariante des Fahrzeugs mit dem Volkswagen seit dieser Saison in der Rallye Weltmeisterschaft (WRC) an den Start geht. Der 315 PS-starke allradgetriebene Polo R WRC hat in dieser Motorsportsaison bereits vier von sechs Läufen gewonnen – somit knüpft nun auch das Serienpendant mit dem Gewinn des „sport auto AWARD 2013“ an die Erfolge des Rallyeautos an.

Für die dynamische Fahrleistungen sorgt in der Serienversion des Polo R WRC ein 162 kW / 220 PS starker 2,0-Liter-TSI-Motor. Der Polo R WRC beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 6,4 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h. Die maximal 350 Nm Drehmoment des Turbo-Benzindirekteinspritzers werden auf die Vorderräder übertragen, geschaltet wird über ein manuelles Sechsganggetriebe.

Im Innern vermitteln die Sportsitze mit „WRC“-spezifischen Bezügen, ein mit Alcantara bezogenes Multifunktionslenkrad und Pedale in Aluminiumoptik erstklassiges Motorsportfeeling. Das Exterieur mit der weißen Grundlackierung, dem blau-grauen Streifendekor und den Stoßfängern im WRC-Design lassen den Polo R WRC ebenfalls besonders dynamisch aussehen.

Hinzu kommen die 18-Zoll großen Leichtmetallfelgen (Typ „Cagliari“) im Stern-Design, die konzeptionell an die Räder des Rallyeautos angelehnt sind. Das Sportfahrwerk garantiert ein dazu passendes Handling. Und das kommt nicht von ungefähr, denn der Volkswagen Polo R WRC ist der stärkste Polo aller Zeiten.

Der VW Polo Blog gratuliert Volkswagen und dem VW Polo R WRC zu einer weiteren Auszeichnung in dieser überaus erfolgreichen Modellreihe.

Quelle: Volkswagen Media Services

VW Polo R WRC (Street) ab sofort bestellbar: Limitiert auf 2.500 Exemplare, ab 33.900 Euro, Auslieferung im September 2013

Darauf haben viele Fans gewartet. Am 8. Dezember 2012 wurde der straßentaugliche Polo R WRC zusammen mit der „echten“ Motorsport-Version in Monaco enthüllt (siehe VW Polo-Blog hier). Und Volkswagen hält, was der Titel „WRC“ verspricht: 220 PS (Zweiliter-Vierzylinder), von 0 auf 100 in 6,4 Sekunden und 243 km/h in der Spitze!

Auch die äußere Erscheinung zeugt von Dynamik: Blau-graue Rallyestreifen, die 18-Zoll-Reifen füllen die Radhäuser satt aus – dazu der Spoiler auf dem Dach, unten ein schwarzer Diffusor und links ein sportlicher Doppelrohr-Auspuff. Geschalten wird über ein manuelles Sechsganggetriebe, mit 250 Nm Drehmoment toppt der WRC den Polo GTI noch mal um 50 Nm. Volle Power also!

VW Polo R WRC (Quelle: VW Media Services)

Der neue VW Polo R WRC ist ab sofort auch auf der VW-Homepage zu bestellen, die ersten Exemplare werden im September 2013 ausgeliefert. Der Preis steht auch schon fest: Stolze 33.900 Euro muss man für den VW Polo R WRC hinlegen – nach oben ist natürlich alles offen.

Übrigens: Das neueste Modell ist auf 2.500 Exemplare limitiert – und auch durch die exklusive Ausstattung wird die Ausnahmestellung des Modells deutlich: Mit Alcantara bezogene Sportsitze, WRC-Schriftzüge auf den Rückenlehnen, Schaltknauf und Lenkradspeiche. Sportlich, aber nicht übertrieben. Auffällig, aber zum Glück nicht prollig.

Die Fans werden den VW Polo R WRC lieben – und damit dem VW Golf GTI ordentlich Paroli bieten können. Schaut am besten mal auf die Seite von „Volkswagen Motorsport„: Da gibt es alle Infos, Videos und Hintergrundberichte zum VW Polo R WRC und zum Polo WRC-Rallyteam.

VW Polo R WRC: Live bei der Weltpremiere dabei sein – neue Webseite von Volkswagen Motorsport geht online

Hier ein schneller Hinweis für alle Fans vom VW Polo R WRC: Parallel zur Weltpremiere des neuen Polo R WRC in Monte Carlo geht am Samstag, den 8. Dezember 2012 die neue Website von Volkswagen Motorsport online.

Aktuell ist dort nur ein Platzhalter zu sehen. Ab Samstag gibt es dort aber alle Infos zum neuen World Rally Car von Volkswagen: Also Fotos, Filme, Livestreams, Reportagen, Portraits, Ergebnisse – und vieles mehr.

Über die neue Webseite könnt ihr also live bei der Weltpremiere des VW Polo R WRC dabei sein!

Der Polo VRW live am 08.12.2012
ab 16.30 Uhr: Premiere Polo R WRC
ab 19.30 Uhr: Premiere Polo R WRC World Rally Car

VW Polo R WRC: Debüt bei der Rally Monte Carlo

Ab 2013 wird nun auch Volkswagen bei der FIA World Rally Championship, der Königsklasse des Rallyesports, mitmischen. Vom 16. bis zum 19. März findet in Südfrankreich und im Fürstentum Monaco die legendäre Rallye Monte Carlo statt.

Volkswagen will dem VW Polo R WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft nicht nur mitmischen, sondern rechnet sich auch großers aus. Zu den Favoriten gehören 2013 neben dem Finnen Jari-Matti Latvala vor allem Sebastien Ogier aus Frankreich, der im neu aufgelegten VW Polo R WRC antreten wird.

VW Polo R WRC (Quelle: VW Media Services)

In dem auf Rennsport getrimmten VW Polo, der übrigens auch für Privatkunden käuflich ist, arbeitet ein 1,6-Liter-TSI-Motor, mit 300 PS und All-Rad-Antrieb. Mit einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern kommt der Polo WRC in nur 4,1 Sekunden auf Tempo 100.

Der härteste Konkurrent von VW Polo R WRC kommt aus Frankreich: Citroën hat in den letzten Jahren mit seinem Citroën DS3 WRC den Ton in der Rallye-Weltmeisterschaft angegeben. Inzwischen sind aber auch andere Hersteller wie Ford und Mini feste Größen in der WRC.

Der VW Polo R feiert auf dem Genfer Automobilsalon 2013 seine Premiere

Wir haben gerade erst den neuen VW Golf 7 verarbeitet, da steht uns schon der nächste Kracher ins Haus: Volkswagen-Chefentwickler Ulrich Hackenberg hat angekündigt, dass bereits im März auf dem Genfer Automobilsalon 2013 der VW Polo R seine Premiere feiern und als Serienmodell vorgestellt werden wird.

Laut Autobild wird der VW Polo R von dem Zwei-Liter-Motor, der auch im VW Golf 7 GTI zum Einsatz kommt, angetrieben. Damit hat der neueste Sprössling der Volkswagen R-Familie immerhin 220 PS unter der Haube, die den VW Polo auf bis zu 242 km/h beschleunigen lassen. Die 100 km/h-Marke fällt dabei in nur sechs Sekunden.

Ursprünglich war der VW Polo R WRC Street als Konzeptfahrzeug gedacht und wurde von den Wolfsburgern erstmalig beim GTI-Treffen am Wörthersee vorgestellt.

VW Polo R WRC: Sébastien Ogier gewinnt Race of Champions

Sébastien Ogier, seit dem 23. November Volkswagen Werksfahrer für die Rallye-WM mit dem Polo R WRC, hat bei seiner ersten Teilnahme am Race Of Champions gleich den Sieg geholt. Der 27-jährige Franzose besiegte im Finale den achtfachen Le-Mans-Sieger Tom Kristensen klar, der zuvor im Halbfinale Michael Schumacher geschlagen hatte.

Sébastien Ogier, der ab 2013 für Volkswagen in der Rallye-WM starten wird, zeigte vor rund 40.000 begeisterten Zuschauern in der Arena in Düsseldorf eine überragende fahrerische Leistung. Im Duell der besten Fahrer der Welt war der neue Rallye-Star von Volkswagen der Schnellste im Feld bestehend aus den Formel-1-Weltmeistern Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Jenson Button sowie den DTM-Meistern Martin Tomczyk, Timo Scheider und Mattias Ekström und weiteren Motorsport-Größen.

„Mein erster Einsatz im Volkswagen Overall, dazu noch in Deutschland und dann ein Sieg beim Race Of Champions – ich bin überglücklich. Es waren spannende Rennen gegen tolle Gegner. Für einen Neuling ist es nicht einfach, die vielen unterschiedlichen Autos und die Strecke zu beherrschen, aber ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl. Für mich war es eine große Ehre, erstmals zum Race Of Champions eingeladen worden zu sein. Danke auch an die Fans, die für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben“, so Sébastien Ogier:

„Das ganze Volkswagen Team ist stolz auf unseren neuen Champion und freut sich mit Sébastien über diesen grandiosen Sieg. Es ist natürlich toll, dass Ogier zwei Wochen nach der Verpflichtung schon den ersten renommierten Titel für Volkswagen geholt hat. Und das gegen ein so stark besetztes Fahrerfeld“, lobte Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Quelle: VW Media Services

VW Polo R WRC: Mit Ogier und Ingrassia zur Rallye-WM

Und noch mal eine Notiz zum Rallye-Debüt von Volkswagen. Der VW Polo R WRC wird 2013 nicht mir irgendjemandem ausgestattet, sondern mit dem derzeitigen WM-Dritten Sébastien Ogier und seinem Co-Piloten Julien Ingrassia.

Ogier gilt als einer der Favoriten für den nächsten WM-Titel. „Dass Sébastien Ogier und Julien Ingrassia zu uns kommen, freut mich sehr“, sagt Dr. Ulrich Hackenberg, Volkswagen-Markenvorstand für den Geschäftsbereich Entwicklung. Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen ergänzt: „Wir sind stolz, dass sich ein so erfolgreiches und schnelles Duo wie Sébastien Ogier und Julien Ingrassia für Volkswagen entschieden hat. Es wird unser Team noch mehr antreiben, beiden möglichst schnell einen konkurrenzfähigen Polo R WRC bieten zu können.“

Auch der erste VW-Werkspilot Sébastien Ogier ist optimistisch: „Volkswagen ist die Nummer eins in Europa und bald in der Welt. Ich bin sicher, dass sie mit dem Ziel antreten, in der Rallye-WM den Titel zu holen. Und ich freue mich, von Beginn an dabei zu sein.“ Als Berater fungiert Rallye-Legende Carlos Sainz, der am Projekt WRC maßgeblich beteiligt sein soll.

Den Einstand im Polo R WRC geben Ogier und sein Co-Pilot beim Race of Champions am 3. und 4. Dezember in Düsseldorf.

Quelle: Auto Motor und Sport