VW Polo Facelift 2014: Erste Details zum neuen Design des VW Polo 6R

Das freut alle VW Polo Fans: Dank Facelift geht der überarbeitete VW Polo 2014 mit komplett neuer Motorenpalette und aufgefrischtem Design an den Start.

Das Design der Frontpartie betont die Breite des Fahrzeugs und lässt den Polo erwachsener und stämmiger auftreten. Neben Halogen- und Xenon-Leuchten sind ab dem Facelift auch Voll-LED-Scheinwerfer für den Polo erhältlich. Am Heck sorgen neue Heckleuchten und eine überarbeitete Heckschürze für einen frischen Look.

Noch deutlicher fallen die Änderungen im Innenraum aus: Lenkrad, Anzeigeinstrumente und das Infotainment-System sind komplett neu und vermitteln dem Fahrer das Gefühl, nicht nur ein Facelift vor sich zu haben. Die Kunden haben nun die Wahl zwischen vier Touchscreen-Varianten, die mit Bildschirmdiagonalen von 5 bis 6,5 Zoll aufwarten. Auf den Displays lassen sich dank „MirrorLink“ auch Inhalte vom Smartphone auf dem Display anzeigen und bedienen.

Neu im Assistenz-Programm sind künftig auch Müdigkeitserkennung, Rückfahrkamera und die automatische Abstandsregelung ACC. Serienmäßig setzt das VW Polo Facelift auf die unter anderem vom Golf bekannte Multikollisionsbremse, die das Fahrzeug nach einem Unfall sicher zum Stillstand bringt und Folge-Unfälle vermeidet.

Aushängeschild in Sachen Effizienz ist der neue VW Polo TDI BlueMotion mit 75 PS, mit einem neuen Dreizylinder-Motor mit 1,4 Liter Hubraum setzt (3,2 Liter auf 100 Kilometer und 82 Gramm CO² pro Kilometer). Der 1.4 TDI-Dreizylinder ist mit 75 PS, 90 PS und 105 PS erhältlich und akustisch deutlich angenehmer auftreten als der Vorgänger mit 1,2 Liter Hubraum.

Bei den Benzinern gibt es einen neuen Dreizylinder-Direkteinspritzer mit 1,0 Liter Hubraum, der in drei Leistungsstufen von 60 über 75 bis 90 PS erhältlich sein wird. Weiterhin mit vier Zylindern kommen nur die Modelle Polo 1.2 TSI, BlueGT und GTI.

Auch bei den Benzinern wurde im Hinblick auf niedrigeren Verbrauch optimiert: Sparsamstes Modell ist der neue 1.0 TSI mit 90 PS und einem Normverbrauch von 4,1 Liter auf 100 Kilometer. Im Lauf des Jahres kommen der überarbeitete BlueGT mit Zylinderabschaltung und 150 PS sowie der neue VW Polo GTI mit dann 192 PS auf den Markt. Einen Allradantrieb gibt es auch künftig nicht für den Polo 6R.

Übrigens: Ein Video zeigt schon erste Details zur Nacht-Optik des neuen VW Polo nach dem Facelift am Modell 2014. Hier geht´s zum Video…

Quelle: Autozeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *