VW zeigt sich auf der Auto China 2014 innovationsstark

Auf der Pekinger Automesse versorgt VW den asiatischen Automobilmarkt mit neuen Impulsen. Zu den Highlights zählen der PS-starke Golf R 400, der neue Touareg und die aufsehenerregende Designstudie New Midsize Coupé. Mit der Serie eletric-up! Betonte der Wolfsburger Konzern überdies, wie wichtig ihm nachhaltige Antriebskonzepte sind. Continue reading

VW Polo Facelift 2014: Erste Details zum neuen Design des VW Polo 6R

Das freut alle VW Polo Fans: Dank Facelift geht der überarbeitete VW Polo 2014 mit komplett neuer Motorenpalette und aufgefrischtem Design an den Start.

Das Design der Frontpartie betont die Breite des Fahrzeugs und lässt den Polo erwachsener und stämmiger auftreten. Neben Halogen- und Xenon-Leuchten sind ab dem Facelift auch Voll-LED-Scheinwerfer für den Polo erhältlich. Am Heck sorgen neue Heckleuchten und eine überarbeitete Heckschürze für einen frischen Look.

Noch deutlicher fallen die Änderungen im Innenraum aus: Lenkrad, Anzeigeinstrumente und das Infotainment-System sind komplett neu und vermitteln dem Fahrer das Gefühl, nicht nur ein Facelift vor sich zu haben. Die Kunden haben nun die Wahl zwischen vier Touchscreen-Varianten, die mit Bildschirmdiagonalen von 5 bis 6,5 Zoll aufwarten. Auf den Displays lassen sich dank „MirrorLink“ auch Inhalte vom Smartphone auf dem Display anzeigen und bedienen.

Neu im Assistenz-Programm sind künftig auch Müdigkeitserkennung, Rückfahrkamera und die automatische Abstandsregelung ACC. Serienmäßig setzt das VW Polo Facelift auf die unter anderem vom Golf bekannte Multikollisionsbremse, die das Fahrzeug nach einem Unfall sicher zum Stillstand bringt und Folge-Unfälle vermeidet.

Aushängeschild in Sachen Effizienz ist der neue VW Polo TDI BlueMotion mit 75 PS, mit einem neuen Dreizylinder-Motor mit 1,4 Liter Hubraum setzt (3,2 Liter auf 100 Kilometer und 82 Gramm CO² pro Kilometer). Der 1.4 TDI-Dreizylinder ist mit 75 PS, 90 PS und 105 PS erhältlich und akustisch deutlich angenehmer auftreten als der Vorgänger mit 1,2 Liter Hubraum.

Bei den Benzinern gibt es einen neuen Dreizylinder-Direkteinspritzer mit 1,0 Liter Hubraum, der in drei Leistungsstufen von 60 über 75 bis 90 PS erhältlich sein wird. Weiterhin mit vier Zylindern kommen nur die Modelle Polo 1.2 TSI, BlueGT und GTI.

Auch bei den Benzinern wurde im Hinblick auf niedrigeren Verbrauch optimiert: Sparsamstes Modell ist der neue 1.0 TSI mit 90 PS und einem Normverbrauch von 4,1 Liter auf 100 Kilometer. Im Lauf des Jahres kommen der überarbeitete BlueGT mit Zylinderabschaltung und 150 PS sowie der neue VW Polo GTI mit dann 192 PS auf den Markt. Einen Allradantrieb gibt es auch künftig nicht für den Polo 6R.

Übrigens: Ein Video zeigt schon erste Details zur Nacht-Optik des neuen VW Polo nach dem Facelift am Modell 2014. Hier geht´s zum Video…

Quelle: Autozeitung.de

VW Polo wird zum SUV: Studie auf dem Autosalon Genf, Marktstart soll 2016 erfolgen

Der neue VW Polo soll zum SUV werden: 2016 will Volkswagen ein kleines SUV auf Basis des Polo bauen. Das berichtet die Zeitschrift „Auto Bild“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Das Modell soll die Lücke zwischen dem Tiguan im Golf-Format und dem Taigun schließen, der die Plattform des Kleinstwagens up! nutzt und ab 2015 in Südamerika gebaut werden soll. Für den europäischen Markt ist er aber bisher nicht vorgesehen.

Nach Informationen der Zeitschrift wird sich das vom Polo abgeleitete SUV optisch am Tiguan orientieren und voraussichtlich als Studie erstmals im März auf dem Autosalon Genf 2014 zu sehen sein.

Quelle: bild.de, Auto-News

Frohe Feiertage: Der VW Polo-Blog macht Weihnachtspause

Ich wünsche allen treuen Lesern und Besuchern von www.vw-polo.net sowie allen Freunden, Followern und Fans vom Polo-Blog auf Twitter, Google+ und Facebook frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.

Bis spätestens im neuen Jahr, denn ich verabschiede mich in eine kurze Weihnachtspause – und bin schon gespannt, was 2014 an Neuigkeiten zum neuen VW Polo bringt! Ihr erfahrt es auf jeden Fall hier…

Quelle: pixabay.com (lizenzfrei)

P.S.: Leider habe ich kein passendes VW Polo-Winterbild gefunden. Aber in diesem Fall tut es ein Bruder aus der VW-Familie hoffentlich auch;)

Winterreifen-Pflicht: Was gilt wo?

Winterreifen bieten bei winterlichen Straßenverhältnissen die höchste Sicherheit. Seit dem 4. Dezember 2010 besteht in Deutschland Winterreifenpflicht. Dies bedeutet für die Autofahrer, dass bei Eis und Schnee ausschließlich M+S Reifen benutzt werden dürfen.

Copyright: Fotolia

Der Begriff Winterreifen wird dabei jedoch in der Straßenverkehrsordnung nicht ausdrücklich genannt. Wichtig ist, dass auf einem Auto, Reifen mit dem M+S Symbol aufgezogen sind. In allen Reifen Online Shops sind die auch gekennzeichet. Immerhin besitzen diese Autoreifen ein ausgeprägtes Reifenprofil, um bei winterlichen Straßenverhältnissen einen hohen Grip zu gewährleisten.

Generelle Winterreifenpflicht ist für den Zeitraum zwischen Oktober und März des darauffolgenden Jahres vorgesehen. Auch hier hat die Straßenverkehrsordnung keinen genauen Zeitraum festgelegt. Die Winterreifenpflicht gilt für alle Pkw, Lkw, Busse und Motorräder.

Wer im Winter noch mit Sommerreifen unterwegs ist, dem droht bei einer Kontrolle ein erhöhtes Bußgeld. Bei einer Behinderung des Verkehrs durch eine falsche Bereifung werden 80 Euro plus 1 Punkt in Flensburg, vorher 40 Euro, fällig. Aber auch der Versicherungsschutz kann gefährdet werden, wenn man mit Sommerreifen unterwegs ist.

Die Versicherungen können bei einem Unfall sogar ganz die Zahlung verweigern, wenn die Reifen die Ursache für einen Unfall waren. Wichtig ist, dass auch Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind, in Deutschland bei Nässe und Schnee entsprechende M+S Reifen besitzen müssen.

Die Polizei kann durch einen Blick auf die Profiltiefe sofort erkennen, ob Sommerreifen benutzt werden. Übrigens sollten Autofahrer nicht nur auf die richtigen Reifen achten, sondern einen Blick auch auf die richtige Profiltiefe legen. Vorgeschrieben sind zwar nur 1,6 Millimeter, jedoch rät der ADAC aus Sicherheitsgründen zu einer Profiltiefe von bis zu 4 Millimetern. Mit einer 2-Euro-Münze kann man feststellen, ob das Profil ausreichend ist. Hierbei sollte der silberne Rand nicht mehr sichtbar sein.

Insoweit ist es besonders wichtig, rechtzeitig bis spätestens November die Winterreifen aufziehen zu lassen. Auch Ganzjahresreifen mit dem Schneeflockensymbol sind für diese Regelung geeignet. Sie müssen durch die ganzjährige Beanspruchung aber noch ein ausreichendes Profil aufweisen. In Bayern und insbesondere in bergigen Regionen sind zudem bei Eis und Schneeglätte zusätzlich noch Schneeketten vorgeschrieben.

Eine geeignete Bereifung bei tiefen Temperaturen, bei Schneematch, Schneeglätte und winterlichen Straßenbedingungen findet man auch in einer Übersicht beim AUTOBILD Winterreifentest.

Ausnahme in 2013: Wechsel der KFZ-Versicherung noch bis zum 2.12.2013 möglich

Am 30. November 2013 endet eigentlich die Wechselfrist für Kfz-Versicherungen. Doch wer die KFZ-Versicherung für seinen VW Polo jetzt noch wechseln will, muss schnell kündigen – oder nutzt die Ausnahmen, die ich hier heute vorstelle.

Neben den normalen Formalien wie die entsprechende Versicherungsscheinnummer sowie die eigenhändig Unterschrift, muss das Kündigungsschreiben spätestens einen Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres beim Versicherer eingehen. Im Normalfall ist das Versicherungsjahr mit dem Kalenderjahr identisch.

Die Kündigung muss dem Versicherer also spätestens am 30. November vorliegen – aber eine Ausnahme gibt es dieses Jahr: Denn 2013 verlängert sich die Frist bis zum Montag, den 2. Dezember 2013, da der 30. November auf einen Samstag fällt.

Für die Wahrung der Kündigungsfristwahrung ist der Posteingang beim Versicherer entscheidend – nicht das Datum auf dem Poststempel. Das Kündigungsschreiben sollte also immer rechtzeitig und am besten per Einschreiben mit Rückschein an den Versicherer geschickt werden.

Übrigens: Auch Autofahrer, die den Wechseltermin verpasst haben, können noch ihre Versicherung wechseln – wenn die Versicherung den Beitrag erhöht hat, besteht nämlich ein Sonderkündigungsrecht. Innerhalb von vier Wochen nach Zustellung der Rechnung kann man die alte Versicherung kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln.

Was auch immer für Euch zutrifft, ein Versicherungsvergleich lohnt sich in jedem Fall. Wenn der errechnete Beitrag wirklich entscheidend günstiger ist, lohnt sich ein Versicherungswechsel. Der ist wie oben beschrieben ja sehr einfach und geht schnell.

P.S.: Ihr könnt direkt hier im VW Polo Blog einen Tarifvergleich machen – hier steht Euch der Tarifrechner von Tarifcheck24 zur Verfügung. Oder ihr nutzt den Service von transparo:

Dort erhalten die ersten 5, die über diesen Link eine KFZ-Versicherung abschließen, zusätzlich einen 30 Euro Amazon-Gutschein. Gebt bei Vertragsabschluss einfach folgenden Code ein: 81DZYCQ9CT1H

Tipp: Jetzt noch KFZ-Versicherung wechseln und sparen – 30 Euro Amazon-Gutschein bei transparo sichern (für die ersten 5 Neukunden)

Alle Jahre wieder… – heißt es nicht nur im Weihnachtsstress sondern auch „Augen auf“ bei der Beitragsrechnung der KFZ-Versicherung für das nächste Jahr. Ich wechsle für meinen Polo eigentlich jedes Jahr meinen KFZ-Versicherer – zum einen, weil es echt einfach und bequem per Tarifvergleich geht und auf der anderen Seite kann man eigentlich immer einiges an Geld sparen.

Kündigung der KFZ-Versicherung
Foto: © vw-polo.net

Ich war bei der AdmiralDirekt und nachdem diese die Beitragsaufstellung für das nächste Beitragsjahr geschickt hat (und dort trotz jeweils besserer Schadenfreiheitsklassen in der Haftplicht und Vollkasko eine deutliche Beitragserhöhung angekündigt wurde), habe ich darauf hin gleich zum Jahresanfang gekündigt. Eine Musterkündigung habe ich Euch auch hier zum Download hinterlegt.

Was viele nicht wissen: Man kann nicht nur zum ominösen 30.11. eines jeden Jahres die KFZ-Versicherung kündigen (also praktisch zur normalen Künidungsfrist von 1 Monat zum Vertragsende), sondern auch außerordentich kündigen, wenn z.B. – wie in meinem Falle – sich die Beiträge erhöhen oder eine Schadensfall reguliert wurde (siehe ebenfalls Musterkündigung).

Ich bin jetzt zur HUK gewechselt, da dort nicht nur deutlich weniger Beitrag fällig wurde, sondern ich mir dabei auch noch den Luxus eines Rabattschutzes leisten konnte. Und das bei ca. 60 Euro weniger Beitrag! Ich verliere bei einem Schadensfall also nicht meine bis dato erarbeiteten Schadenfreiheitsklassen, was wiederum einen höheren Beitrag bedeuten würde.

Mit einem KFZ-Versicherungsvergleich kann man also relativ einfach und ohne Aufwand Geld sparen – und sich im Zweifelsfall sogar einige Vertagsdetails zusätzlich gönnen und trotzdem weniger zahlen. Ihr könnt direkt hier im VW Polo Blog einen Tarifvergleich machen – hier steht Euch der Tarifrechner von Tarifcheck24 zur Verfügung.

30 Euro Amazon-Gutschein bei transparo

Ihr könnt aber auch den Service von transparo nutzen: Dort werden auch Versicherungen wie die HUK, HDI und Co. gelistet. Übrigens: Die ersten 5, die über diesen Link bei transparo eine KFZ-Versicherung abschließen, erhalten zusätzlich einen 30 Euro Amazon-Gutschein.

Gebt bei Vertragsabschluss einfach folgenden Code ein: 81DZYCQ9CT1H